Frau - Wie ist eine Frau biologisch definiert?

Auf Partnersuche stellt so manchem Mann auch des öfteren die Frage, was denn eigentlich eine Frau ausmacht. Aus diesem Grund haben wir in unser Glossar zum Thema Partnersuche im Internet auch einen kurzen Beitrag dazu aufgenommen.

Nähert man sich dem Thema aus wissenschaftlicher, d.h. biologischer Sicht, so ist eine Frau grundsätzlich definiert als angehörige des weiblichen menschlichen Geschlechts mit den entsprechenden primären und sekundären Geschlechtsmerkmalen, wie dem Vorhandensein von Eierstöcken, und Brüsten.

Abgesehen von diesen Hauptunterschieden zwischen Mann und Frau, gibt es noch eine Anzahl weiterer Merkmale, die dem Körper einer Frau zugeordnet werden. Frauen haben (meistens) eine hellere Stimme, einen geringeren Muskelanteil, also weniger Körperkraftund eine andere Formung gewisser Körperregionen, wie z.B. des Beckenbereichs.

Bezogen auf die Partnersuche kann man auch in Bezug auf die Frau feststellen, dass körperliche Faktoren immer noch eine nicht zu unterschätzende Rolle spielen. Dies wird schon alleine daraus ersichtlich, dass eine Frau, die auf ein Bild in Ihrem Profil verzichtet, deutlich weniger Kontaktanfragen bekommt, als eine Frau, die einFoto einstellt, dass Sie einem möglichst attraktiven Licht erscheinen lässt. D.h, ein Mann auf einer Dating-Plattform begnügt sich nicht unbedingt mit einer bloßen Selbstbeschreibung des Charakters einer Frau, er möchte auch wisse, wie die Person aussieht, mit der er es zu tun hat und nicht zuletzt, ob Sie seinem Bild von einer Traumfrau entspricht.

Allerdings kann man auch feststellen, dass viele Männer heute nicht mehr auf einen bestimmten Typ von Frau festgelegt sind.

Neben der körperlich-biologischen Definition einer Frau gibt es jedoch auch eine gesellschaftliche Betrachtungsweise, zu der Sie >> hier << mehr Informationen finden.  

Hier geht's zu unserer Übersicht der Partnersuche-Seiten für Männer und Frauen:

Hier klicken, um zur Übersicht der Partnersuche-Seiten für Männer und Frauen zu gelangen.